MOIN

liebe Emderinnen
und Emder.

Zeit, dass sich etwas ändert - Zeit für #verEMDERung! Herzlich willkommen auf der Webpräsenz des parteilosen und unabhängigen Oberbürgermeister­kandidaten der Seehafenstadt Emden:

TIM KRUITHOFF

MBA, Diplom-Kaufmann (FH)

Ich freue mich darauf, Sie in der Stadt zu sehen, von Ihnen zu hören oder zu lesen.

MOIN

liebe Emderinnen
und Emder.

Zeit, dass sich etwas ändert - Zeit für #verEMDERung! Herzlich Willkommen auf der Webpräsenz des parteilosen und unabhängigen Oberbürgermeister­kandidaten der Seehafenstadt Emden:

TIM KRUITHOFF

MBA, Diplom-Kaufmann (FH)

Ich freue mich schon heute darauf, Sie in der Stadt zu sehen, von Ihnen zu hören oder zu lesen.

MOIN

liebe Emderinnen
und Emder.

Zeit, dass sich etwas ändert - Zeit für #verEMDERung! Herzlich Willkommen auf der Webpräsenz des parteilosen und unabhängigen Oberbürgermeister­kandidaten der Seehafenstadt Emden:

TIM KRUITHOFF

MBA, Diplom-Kaufmann (FH)

Ich freue mich schon heute darauf, Sie in der Stadt zu sehen, von Ihnen zu hören oder zu lesen.

Luftaufnahme des Stadtteils Conrebbersweg und der Flächen, die für ein Neubaugebiet angedacht sind
9. März 2019

Wohnbedarf – Planungen zu Conrebbersweg-West

Es ist gut, wenn Emden sich entwickelt und es insbesondere jungen Familien ermöglicht wird, sich hier niederzulassen. Der Traum vom...

Lesen Sie weiter
Luftbild von Emden
27. Februar 2019

Leben und Wohnen

Nach der Standortbestimmung (Bestandsaufnahme Emden heute) und der Vision für unser Emden der Zukunft, habe ich mich im letzten Blogbeitrag...

Lesen Sie weiter
19. Februar 2019

Die Zukunft unserer Innenstadt

Themenschwerpunkt: Liebenswerte, lebendige Innenstadt. Nach der Standortbestimmung (Bestandsaufnahme Emden heute) und der Vision für unser Emden der Zukunft, werde ich...

Lesen Sie weiter

Zeit für #verEMDERung

  • Es soll sich etwas ändern in dieser Stadt

    dafür setze ich mich unabhängig und parteilos als Ihr Oberbürgermeister­kandidat ein. Dabei sind die Belange aller Bürgerinnen und Bürger – das heißt Ihre Wünsche – die Vorgaben für meine Arbeit. Ich möchte die Eigenständigkeit unserer Seehafenstadt bewahren und sie durch innovative Konzepte, gemeinsam mit Rat und Verwaltung zu einem noch liebens- und lebenswerten Ort entwickeln. Einer zukunftsfähigen, grünen Stadt der kurzen Wege, die Heimat für alle Generationen ist, in der Kinder gut und gerne aufwachsen, die wirtschaftlich stark ist und die ein lebendiges Zentrum hat.

  • Offener Austausch mit Ihnen

    Damit wir das gemeinsam erreichen können, setzte ich auf den offenen Austausch mit Ihnen. Ich höre Ihnen gerne zu und nehmen mich Ihrer Wünsche und Anregungen an. Unter meiner Führung wird die Verwaltung moderner und bürgernäher. Die Kooperation mit den Kommunen auf der ostfriesischen Halbinsel werde ich weiter vertiefen. Im Rat geht es mir darum, die Gemeinsamkeiten der politischen Kräfte zu suchen, um diese zu unser aller Vorteil zu nutzen. Das hohe ehrenamtliche Engagement in unserer Stadt ist das Rückgrat unseres lebenswerten, guten Miteinanders. Dieses aktive Ehrenamt werde ich weiter fördern und unterstützen.

  • Die Zukunftsfähigkeit unserer Stadt

    Den Haushalt gilt es weiter zu konsolidieren. Unsere Mittel sind begrenzt. Priorität haben daher Maßnahmen für mich, die auf die Zukunftsfähigkeit der Stadt einzahlen und von deren Nutzen eine Vielzahl von Bürgerinnen und Bürgern profitieren. Wir haben uns in Emden auf dem Weg zur „Smart City“ gemacht. Jetzt entscheidet sich, ob die Menschen unserer Stadt in den kommenden Jahrzehnten von der „schlauen Technologie“ profitieren werden. Darum hat dieses Thema für mich höchste Priorität und ist Chefsache. Gleiches gilt für die Förderung der Wirtschaft in der Stadt. Schnelle, möglichst unbürokratische Entscheidungen der Verwaltung als Grundlage für die Investitionsentscheidungen von Unternehmerinnen und Unternehmern und die Wertschätzung derer, die heute schon Risiken tragen, um Menschen in Lohn und Brot zu bringen. Keine Denkverbote, um die richtigen Konzepte zur Belebung der Innenstadt zu finden.

  • Herz, Hand und Verstand für Emden

    Die Eigenständigkeit der Seehafenstadt Emden bewahren, indem wir uns unserer wirtschaftlichen Stärke besinnen und diese Potenziale heben – auch durch sinnvolle Kooperationen.
    Emden durch ein Alleinstellungsmerkmal zum Anziehungspunkt für Fachkräfte, Touristen sowie Neubürgerinnen- und Bürger entwickeln.
    Durch innovative Konzepte die Wohn- und Lebensqualität für „Jung bis Jung im Herzen“ steigern und die Identität der Stadtteile sowie bürgerliches Engagement und bürgerliche Beteiligung stärken.

Wir sollten die Stadt Emden besser hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

Leitgedanke meines Programms

Für mich als Oberbürgermeister spricht:

Unabhängiger, überparteilicher Kandidat

Nein, nicht klüger, besser oder über einer Partei stehend – gleichwohl habe ich einen neutraleren (Über-)Blick zu den Themen und die Unabhängigkeit von Parteiräson und Seilschaften bei meinen Entscheidungen.

Führungskompetenz

Seit nunmehr acht Jahren übe ich erfolgreich eine Führungsposition in unterschiedlichen Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe aus. Zu meinen Maximen gehört dabei, die Talente meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen und ihre Fähigkeiten für die gemeinsame Sache nutzbar zu machen. An der Hochschule Emden/Leer unterrichte ich als Lehrbeauftragter oder Gastreferent im Bereich der Unternehmensführung mit dem Schwerpunkt der Personalführung.

Bürgernah

Als Vorsitzender eines der drei großen Emder Vereine und mehrfach verprobter Patenonkel kenne ich die Lebensumstände, Sorgen und Nöte der Emder Bürgerinnen und Bürger. Ich bin nahbar, höre gerne zu und stehe für Transparenz in meinen Entscheidungen.

Emder Jung mit Weitsicht

Geboren, aufgewachsen und in der Mitte Emdens lebend, kenne ich meine Heimatstadt und Ostfriesland. Gleichzeitig habe ich während meiner bundesweiten Tätigkeit mit Basis in Hannover und während des Studiums in Groningen, Bonn und Boston über den Tellerrand der ostfriesischen Halbinsel hinausgesehen und viele Ideen sowie Erfahrungen wieder mitbringen können.

Volle Kraft

Mindestens für die nächsten sieben Jahre bekommt das Amt des Oberbürgermeisters meine erste Priorität und meinen vollen Einsatz.

Wirtschaftskompetenz

Das Studium zum „Diplom-Kaufmann (FH)“ und der Studiengang zum „Master of Business Administration (MBA)“ bilden die theoretische Grundlage meiner Tätigkeit. Als Sparkassenkaufmann mit zwanzigjähriger Berufserfahrung habe ich gelernt, komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge zu verstehen und zu entscheiden. Insbesondere als Berater für Unternehmen, Freiberufler und Kommunen bin ich mit den Anforderungen der freien Wirtschaft an die Verwaltung, aber auch mit der Finanzverwaltung einer Kommune vertraut.

Hermann-Neemann-Straße 48
26725 Emden